Das Waldbrettspiel erobert den Königsberg!

Waldbrettspiel © Dr. Helga Göttsche

Kennen Sie das Waldbrettspiel? Ein neues Spiel? Nein! Es ist ein kleiner unscheinbarer Wald-Tagfalter! Er wird auch Laubfalter genannt, hat 4 cm Flügelspannweite, ist oberseits braun mit hellen Flecken und Augen. Die Flügelunterseiten sehen im Sitzen grau-braun aus, eine gute Tarnung im Licht- und Schattenspiel des Waldes. Eigentlich liebt er eher Laubwälder mit Wildblumen am Wegrand.
Vor 2003 wurde er im Wald um den Köngisberg noch nicht gesichtet. Im heißen Sommer jenes Jahres tauchten einzelne dieser Falter plötzlich auf. Offensichtlich erobert er diesen Kiefernwald erfolgreich! Gräser für seine Raupen wachsen schon lange dort an ungestörten Wegrändern. Birken, Buchen und Eichen dürfen sich vom Waldrand her seit einiger Zeit ausbreiten. Und Wildblumen als Falternahrung? Löwenzahn hat sich an den Waldwegen eingeschlichen. Der gehört eigentlich nicht zu ihren Lieblingssaugpflanzen. Weil andere Blüten fehlen aber ist das Waldbrettspiel flexibel und ernährt sich neuerdings auch davon!

An vielen Waldwegen konnte man ihn im Jahr 2006 sehen. Die Sommergeneration, die von Juli bis Anfang August flog, war in 2006 mit maximal mehr als 30 Faltern pro Tag auf einer 1,5 km langen Wegstrecke sehr zahlreich Einzelne Nachzügler (3. Generation) wurden bis zum 30.10.06 beobachtet! Die Männchen hatten ihre kleinen Sonnenfleck-Reviere, die sie gegen andere Falter und z.B. Hummeln lebhaft verteidigten, vor allem dort, wo Himbeer- und Brombeerfrüchte reiften. Die Waldbrettspiele saugen an Frucht- und Baumsäften, Honigtau (Blattlaus-Ausscheidungen), sowie feuchter Erde. Sie werden nur gelegentlich an Blüten, z.B. von Wasserdost und Disteln, gesehen.

In England haben Forscher durch Beobachtung, ein so genanntes Monitoring, seit 1976 festgestellt, dass im Süden der Insel das Waldbrettspiel verschwunden ist, jetzt dafür aber in Mittelengland lebt (UFZ-Kongress 2005: Ecology and Conservation of Butterflies in Europe).
Offensichtlich führt die Klima-Erwärmung zu Schmetterlingswanderungen auch bei uns! Welcher Falter wird als nächstes unseren Köngisberg erobern? (Auch so ein harmloser, flinker Schmetterling von europaweitem Interesse?)




Ihre Spende hilft.

Suche