BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


A 39: Ein sinnloses Prestigeprojekt

Wir haben folgende Stellungnahme zum Projekt ST5142 - A39 Wolfsburg (B 188) - Lüneburg (1. BA Uelzen-Lüneburg) des Entwurfes zum Bundesverkehrswegeplan 2003 in die Datenbank des BUND zum Bundesverkehrwegeplan eingestellt. Sie wurde - hoffentlich - in die vom Bundesverkehrsministerium vorgenommenen Beteiligung des BUND als anerkannter Umweltverband einbezogen.

Das Projekt ist unnötig, da ein Ausbau der B4 und der B71 nach Osten umweltschonender und zu wesentlich geringeren Kosten die gleiche Erreichbarkeit und mehr regionalen Nutzen bringt:

Das Projekt belastet unnötig die öffentlichen Haushalte.Das Projekt ist in höchstem Maße umweltschädlich, da ein in sich relativ intakter und unzerschnittener Raum mit zahlreichen wertvollen vernetzten Gebieten (darunter FFH und Vogelschutzrichtlinie) und ruhiger Landschaft zerschnitten und verlärmt wird. Zusätzliche erheblich negative Effekte sind von Zubringern, Flurbereinigungen und anderen Folgeprojekten zu erwarten.Die Trennung der A 39 in 2 Abschnitte ist abzulehnen, da der erhoffte Nutzen sich nur aus dem Gesamtzusammenhang ergeben kann und durch abschnittsweise Realisierung eine falsche Präjudizierung erzeugt wird.

Quelle: http://uelzen.bund.net/wofuer_setzen_wir_uns_ein/keine_autobahn/stellungnahmen_zur_a_39/