Klima und Nachhaltigkeit

Klimastreik - und eine weitere Uhlenköperei

Am Freitag, 20.9.2019 waren in Uelzen über 1500 Menschen unterwegs, um gegen den Kllimawandel und für mehr Nachhaltigkeit zu demonstrieren. Ein richtiger Erfolg!

Uelzer Kinder bastelten im Rahmen der Stadtwette über 150 Nisthilfen für Insekten und der Bürgermeister verlor die Wette. Fein!

Wenige Tage später beschließt die Stadt Uelzen, 5 ha insektenreiche Wiesenflächen an der östlichen Stadtgrenze durch den Bebauungsplan "Am Steinkreuz" zu vernichten! Wofür? Ein weiterer Autohof an der B4 und eine handvoll Billiglohnarbeitsplätze   [...]

Zynisch, oder?

Meint der Uhlenköper...

 

 

PS: Über die Notwendigkeit, einen 50m hohen Lichtwerbemast in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wohngebiet zu bauen, lässt sich ja bekanntlich streiten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Weitere Infos unter

https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

 

 

BUND Naturkinder-Gruppe

Schneckenhäuser, Vogelstimmen, Kastanien und wilde Bienen.
Kinder sind eifrige Sachensucher und neugierige Naturentdecker.
Die BUND Kreisgruppe Uelzen gründet eine neue Kindergruppe in Nettelkamp und sucht kleine Naturforscher ab 5 Jahren, die Spaß am „Draußen sein“ haben. Mit Spiel und Spaß wollen wir die Natur erleben, denkt also an wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und etwas zu trinken.

Unser erstes Treffen:  Freitag, 01.März 2019 von 15.00 bis 17.00 Uhr
Treffpunkt Klein London, Nettelkamp, an der Sitzecke.
Kosten: 3 EUR, für BUND-Mitglieder frei.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Jessica Krüger Tel: 01520-3275538

 

 

 

Wildkatzenerfassung im Landkreis Uelzen

2017 beteiligten sich zahlreiche Mitglieder der BUND Kreisgruppe Uelzen
(neben Förstern aus Landes- und Privatforst) am Wildkatzenmonitoring.

Wildkatze - BUND Archivfoto von Thomas Stephan

Was war das Ziel? Bundesweit wird untersucht, wo die seltene Wildkatze vorkommt. Um sie besser schützen zu können, will man langfristig die Korridore zwischen den einzelnen Populationen verbessern, damit Wanderungen stattfinden können und ein Genaustausch zwischen den Populationen leichter möglich wird. Das Wissen um die Lebensräume der Art könnte auch bei großen Planfeststellungen (Straßenbau z.B.) eine Rolle spielen (Wildbrücken …).
Groß war die Freude, als BUND-Mitglieder die ersten Katzenhaare am Lockstock fanden. Und erst Recht, als nach ein paar Monaten das Ergebnis der DNA Untersuchung feststand: Wir hatten tatsächlich eine Wildkatze nachweisen können.
Lockstöcke sind Holzstäbe, die für einen kurzen Zeitraum mit Baldrian besprüht werden, um möglicherweise im Gebiet vorkommende Wildkatzen zum Markieren zu bewegen.

gelbe Sterne:       Messtischblätter in denen gesucht wurde
schwarze Sterne: Messtischblätter in denen die Wildkatze nachgewiesen werden konnte

 

 

Jens Kirsten und Annegret Schubert                Vorsichtig werden die Katzenhaare mit
kontrollieren Wildkatzen-Lockstöcke                der Pinzette abgenommen und für die
der BUND Kreisgruppe Uelzen.                        DNA-Untersuchung gesichert.

Jens Kirsten gelang sogar ein Foto mit der Wildkamera von der Wildkatze am Lockstock.



Sie meinen, wir sollten zusammen etwas für den Naturschutz tun?

Unsere Biotoppflegegruppe sucht neue Aktive!
Interessierte melden sich bitte bei Tom Gieger.

Zauberlehrlinge
weiter hilflos: 
Wo bleibt der Müll?

Analogkäseliste der Verbraucherzentrale Hamburg

Suche

Naturbeobachtungen im Kreis Uelzen und anderswo:

Naturbeobachtungen des NABU Uelzen

Topografische Infos für Niedersachsen finden Sie unter geolife. Selber ausprobieren!